Skaten in Görlitz

Wo kann man rund um Görlitz Inline Skaten?

Neißeradweg

Am südlichen Stadtende von Görlitz, in Weinhübel, verläuft in Richtung Süden, etwa parallel zur Bundesstraße 99, ein sehr gerader und ebener Radweg. Parkmöglichkeiten bestehen unmittelbar am südlichen Stadtende bzw. am Ortseingang Hagenwerder. Der Weg ist etwa 3 m breit und 4,5 km lang. Die Kilometrierung ist ausgezeichnet. Der Asphalt ist etwas rauh, doch es gibt fast keinen Höhenunterschied. Meistens weht jedoch Wind aus Südwest. An den Schönwetterwochenenden häufig starke Frequentrierung, wochentags sehr gut zum Skaten geeignet. Manchmal kommt hier auch die Kehrmaschine. (to)

Landwirtschaftsweg Zodel

Der Landwirtschaftsweg in Zodel, nördlich von Görlitz, entstand mit dem Ausbau der S 127 von Zodel zur Kunnersdorfer Senke. Der Weg ist bis auf ein kleines Teilstück komplett neu asphaltiert und sehr gut skatebar. Die einzigste Parkmöglichkeit ist die verbreiterte Auffahrt des Landwirtschaftsweges (Kreuzung Kunnersdorfer Str./Neißeaue) (51.226806 N 14.961723 E). Von dort an skatest Du nun 3,5 km bis zur  Dorfallee. Diese kann unproblematisch überquert werden und führt zurück auf den Weg in Richtung Neu-Krauscha (600 m). An der Kreuzung biegst Du nun rechts in Richtung Zodel ab. Die Straße wird vereinzelt von Autos befahren. Bitte Obacht geben! Nach einem kleinen, steilen Anstieg skatest Du über eine Brücke die über die S127 führt. Nach einer kurzen, schnellen Abfahrt rollst Du anschließend 3 km, meist mit Gegenwind, zurück in Richtung Start. Dabei kreuzt Du die Krauschaer Str. und skatest im Anschluss einen weitgezogenen Bogen durch eine Unterführung. Beim skaten nach Links fährst Du zum Start (Parkplatz) zurück. Nach rechts begibst Du Dich auf eine neue Runde. (jr)

Scroll to Top